Neues vom Mensch Meier.
Darstellungsprobleme? Wechsel in Deinen Browser.

MMEWSLETTER

Kopfüber uf'm Black Mountain

Erklärbär

Hallo Mensch - ich hoffe diese Zeichen finden Dich wohlauf. Anscheinend liest du unseren Newsletter ab und an - ansonsten wärst du ja jetzt nicht hier. Aber haben wir Dir eigentlich jemals erzählt - wie er entsteht? Vom Anfang des Mensch Meier an - gibt es diesen Newsletter. Die erste Zeit hat ihn immer eine Person von uns geschrieben - die*der gerade Muße und Muse hatte. Frei nach Schnauze. Irgendwann haben wir uns auf eine bestimmte Form geeinigt und sind von Riseup auf einen eigenen Server umgezogen. Vor gut einem Jahr haben wir dann eine Newsletter Redaktion gegründet. Ein Aufruf ging an alle Arbeiter*innen im Mensch Meier. Daraufhin trafen sich schreibaffine Menschen - um sich zu überlegen - wie der Newsletter in Zukunft produziert werden soll. Wir haben die Module
    1. INTRODUCTION & QUOTE
    2. OUR EVENTS
    3. COMMENTARY & EXTERNAL EVENT
    4. GIMMICK
    5. DAS LÄTZTE WORT
entworfen. Jede*r von uns schreibt einen Monat lang die Texte für eines dieser Module. Zu jedem Monatsbeginn tauschen wir die Module und jede*r von uns schreibt im eigenen Stil an einer anderen Stelle weiter. Wir finden das macht Sinn - als Ausdruck von Vielstimmigkeit - die an einem Strang zieht.
Für euch schreiben:
, ★ ♠ ★ , ◇ , ♆ , ß , ∴. , ☼


Dieses Vorwort schrieb: ★ ♠ ★

Viel Spaß beim lesen.

p. S.: Nächste Woche gibt es eine krasse Ankündigung.

p. p. S.: Es sind gerade krass viele Freiräume in Berlin bedroht - checkt die Karte.
Trenner

FR 18.01. 23:59 UHR
KopfMensch & ÜberMeier
sind zurück!

Und wieder auf ein Neues - Energiereserven sind nach den Eskapaden Silvesters auch schon fast wieder auf 100 Prozent und schreien schon nach galaktischer Entladung. Es wird wieder ein Fest - und all die Übermenschen werden bei uns Kopfmeier! Die Kopfübers,...sie tüfteln wieder was aus - und laden ein sich in reinster Superhero-Manier wieder auszupowern.
Verkleidungsfanatiker*innen aufgepasst!
Wer weder Mühe noch Kreativität scheut was seineihreunsre Kostümierungen anbelangt - der darf sich vor lauter Verzückung seitens der Gastgebenden sowie Veranstaltenden um Preisnachlass am Eingangsportal zu Meiropolis freuen. Gemeinsam mit vereinter Power - hemmen wir den vorübergehenden Endgegner: die Realität und tanzen fröhlich bunt hinein - bis in die Morgenstunden. Mit musikalischer Unterstützung von:
Trenner

SA 19.01. 23:59 UHR
Black Mountain

Auch Samstag geht’s wieder rund - denn nun werden weitere Berge versetzt. Premiere für die B L A C K M O U N T A I N !!

Altbekannte Gesichter von der Rebellion der Träumer - und fernab der Rebellion sowie komplette Newcomer vergnügen sich uns zu Liebe wieder an den Plattentellern und sorgen für einen Garant an Spaß. Entschleunigungsmodus im Theater ist ebenfalls stattgegeben. Von progressiv bis melodisch - ent- bis gespannt – organisch bis treibend – im musikalischen Rahmen geht es rund.
Als ökologisch Bewusste werden am Einlass ebenso Spenden erbeten - um in dieser Partyausgabe die Arbeit von Ende Gelände finanziell unterstützen zu können. ZusaMMen feiern und die Welt retten - jihaa..

Was sich & uns sonst noch so bewegt

Laut und bunt und schrill

Auch abseits der Elektrofikke im Bassgewummer wird in Berlin getanzt - denn die Tanztage 2019 finden gerade noch bis Sonntag (20.10) statt. Das Programm penibelst durchkämmt - hab ich folgenden Vorschlag für euch:
Gender Euphoria - Drag as a construction site for new gender realities

Erfrischend fruchtig sowie andersartig - werden Gendernormen gebrochen und neu definiert. Für ein Zehner (ermäßigt - sonst fuchzehn) am Freitag 18.01 oder Samstag 19.01 jeweils um 20:30 in den Sophiensäälen geht die wilkommene Abwechslung doch klar.

Doch lieber geistreiche Unterhaltung anstatt kultureller Offebarung? Aus dem Haus bewegen willst du dich auch nicht? Sonntags - 19:00 unbedingt Live Stream straight out of Gorki einschalten.
Vor 100 Jahren das Frauenwahlrecht erworben - wird über die Partizipation von Frauen in der Politik diskutiert und hinterfragt welche damaligen Forderungen heute noch aktuell sind. Wie lassen sich Fragen von Klasse und Genderemanzipation zusammendenken? Und wie können auf diese Weise Intersektionalität und rassismuskritischer Feminismus im politischen Feld etabliert werden?

Auch ganz spannend: zusätzlich wird es Graphic Recording dazu geben - sprich Live Illustrationen vom gesprochenen Wort.

Rätselstund hat Gold im Mund

Wäre sie zum Frisör jegangen *räusper* - hätte sie ihre große Liebe nich jetroffen.

Wen suchen wir? Es jibt wie imma zwo mal Gästeliste fürt kommende Wochenende zu jewinnen. Bitte jib och an welchen Tag du kommen magst. newsletter at menschmeier punkt berlin

Des Rätsels Lösung der letzten Woche: die Nuschel.

Das lätzte Wort


                              
                              
        WARTE MAL KURZ        
                              
                               

	Treppenhaus.
Veranstaltungsort ohne Platz für Sexismus - Rassismus,
Homo-/ Trans*phobie und anderes diskriminierendes Verhalten.

Wenn Du keine Mails mehr von uns erhalten möchtest:
austragen kannst Du Dich hier / click here to unsubscribe.

Oder schreibe eine Mail an / or send an email to:
newsletter-unsubscribe@lists.menschmeier.berlin

Erstellt mithilfe Charles Mudys' Respmail Templates.
Veröffentlich unter einer MIT Lizenz