Neues vom Mensch Meier.
Darstellungsprobleme? Wechsel in Deinen Browser.

MMEWSLETTER

Von Heute Abend
bis den 08. Oktobers

Holger die Waldfee!

Zack Bämm. Sommer um - plötzlich Herbst. Alles bunt, Heißgetränke am Fenster, Bäume schauen, dicke Pullis, Pfützenhüpfen, Nüsse knacken, Wolkengucken, Drachen steigen lassen. Ein bisschen Melancholie macht schön. Einen Funken davon trägt wohl jedmensch in sich, nach diesem mächtigen Sommer und im Angesicht des so fortgeschrittenen Jahresverlaufs.
Im steten Neubeginn übt sich das Meier. Saat und Ernte allzeit zusammen - Dank guter Laune, lecker zischend Bierchen und Beatz im Gebein. Was sich diese Woche auf dem tanzflächengroßen Gabenteller liegt, erfährst du hier und jetzt im Mensch Meier Newsletter:
ß
Trenner

COSMIC, SPACE, DISCO

Di. · 02.10.2018 · 23:00 Uhr
Nacht der Disco Einheit

With artists from east and west, north and south, we'll unify Berlin the same way they did it back in the Mauerfall days: on the dancefloor!
Trenner

RAVE, ACID, TECHNOHOUSE

Fr · 05.10. · 23:59 Uhr
BERLIN INVASION

From Goa to trance... to psytrance... to hardtek... to hardcore... to speedcore... to jungletek... to whatever's up next... the permutations of dance music's sound are usually those that are truest to the original spirit of rave. The underground's impatience for the future has carried on opening up its dancefloors to new influences and new people, since the early 1990's.
As usual, Berlin Invasion's DJ's are going to attempt to showcase as many of these sounds as possible in one night... and maybe invent a few new ones along the way. They're dipping us headfirst into the deepest underground currents that are running through the European techno scene, on a sick Funktion-One rig. Three floors with full live and DJ crews, and not ONE overplayed or commercial record in the mix? Radio rental!
Trenner

Bass, Hip Hop, Afrobeat

Sa. · 06.10.2018 · 22:00 Uhr
BASS WARE

This first edition of BASS WARE will guide you through the multiverse of bass music with a special focus on Trap, Afrobeats and Hip Hop.

Come as you are and be welcome in Mensch Meier’s own bass universe. Where clattering 808’s and Airhorns will make you sweat on the Mainfloor, shakey Kalimbas and Kuduro in the Theatre will make you go down low before listening to a wavy live Rap concert and cozy Hip Hop beats at the Räuberhöhle Bar

Bass Ware. No drama, no shade, no Techno. Female* focused and empowering.

Ab 23:00 Input mit Miriam Davoudvandi (Splash!Mag) und Lena Grehl (freie Autorin). I got 99 problems but being a queer-feminist listening to Hip Hop ain't one. Über (queer)-feministische Überlebenssrategien für Frauen* im Hip Hop Kosmos.

Gimmick

Niemand hat die Absicht hier einen Flughafen zu errichten

Bleiben wa mal ina Stadt. Weg komm wa ja hier eh nich so leicht. Zum Glück, Kunst und Kultur jibts überall. Seitdem ich denken kann (oda doch ein bisschen späta?), bin ich immer mal wieder öfter oda weniger aufm RAW-Gelände unterwegs. Früher war es netter dort, nich so viel Trubel, nich so viel Touris, geile Partys, geile Konzerte. Doch och heute noch kann mensch da janz jut den ein oda anderen netten Abend verbringen und och der Flohmarkt is nich zu verachten. Nun meine Frage an euch und alle die wissen wovon ich spreche. Schon mal drüber nachjedacht, wofür RAW eigentlich die Abkürzung is?

Wenn dus weißt schreib doch bitte ne kurze Mail an newsletter at menschmeier punkt berlin. Es jibt 2 mal Gästeliste zu gewinnen fürs kommende Wochenende. Bitte jib och an, welchen Tag du kommen magst. Die Berlin U-Bahn is übrigens janze 146km lang. Famos. ​​​​​​​

Das lätzte Wort

So geil der Barkeeper kannte vodka Soda nicht ! Und es gab auch keine Zitrone aber Berliner Kindl für 3.50
Carlo E. auf f***book

Veranstaltungsort ohne Platz für Sexismus, Rassismus,
Homo-/ Trans*phobie und anderes diskriminierendes Verhalten.

Wenn Du keine Mails mehr von uns erhalten möchtest:
austragen kannst Du Dich hier / click here to unsubscribe.

Oder schreibe eine Mail an / or send an email to:
newsletter-unsubscribe@lists.menschmeier.berlin
–
Erstellt mithilfe Charles Mudys' Respmail Templates.
Veröffentlich unter einer MIT Lizenz