Neues vom Mensch Meier.
Darstellungsprobleme? Wechsel in Deinen Browser.

MENSCH MEIER

Vom 29. Jan bis 04. Feb

Freakz'n friendz,

Genossinnen und Genossen, Leute ohne bestimmten Arbeitszweig herzlich willkommen,

Das Konfettiproletariat, »das in allen großen Städten eine vom industriellen Proletariat genau unterschiedene Masse bildet, ist ein Rekrutierplatz für Diebe und Verbrecher aller Art, von den Abfällen der Gesellschaft lebend, Leute ohne bestimmten Arbeitszweig, Herumtreiber, dunkle Existenzen, verschieden nach dem Bildungsgrade der Nation, der sie angehören, nie den Tagediebcharakter verleugnend; ...«

K. Marx, Klassenkämpfe 1848–1850, MEW 7, 26.

Nur allzu gerne würde ich jetzt mit euch über die Rolle des Proletariats in diesen unseren Zeiten debattieren. Allein, ich erhole mich von einem recht betreuungsintensiven Besuch meiner Frau Mutter. Fernsehturm, Zille Museum, dies das (falls wer familienkompatible Ausgehtipps sucht, ich helfe gern weiter!) Egal. Zurück zum Konfetti. Zum Proletariat. Zu den Meier-Herumtreiber:innen, die sich hier angesprochen fühlen sollen. Also wenn ich an eurer Stelle wäre: Ich würde keine Sekunde zögern und dieses Wochenende ins Meier gehen. Oder wie man so schön in Russland sagt, ehe man den Schnaps in die Kehle laufen lässt: »Wir treffen uns unterm Tisch!«
Trenner

Farben, Formen & Stimmen und Entheogenesung

Mi 31.01. 20:00
ZUR SACHE

Diesmal zum Thema: Entheogene, was uns Wikipedia als eine spirituelle Erfahrung, die als All-Einheit empfunden wird und häufig von Konsumenten psychotroper Drogen beschrieben wird verkaufen will. Also alle Entheogenetiker*innen - oder wer dazu eine Meinung hat und sie abstimmen will: kommt vorbei zu Getränken und Gesprächen in gemütlicher Atmosphäre, 20 Uhr Räubahöle, der Eingang ist und bleibt hinten!

This weeks topic: Entheogens I Have Known And Loved which Wikipedia wants to sell us as any psychoactive substance that induces a spiritual experience and is aimed at spiritual development. So you Entheogenics and -genies or everyone who has an opinion to the topic, swing your ass to the Räubahöle for drinks and dialogues in a pleasant atmosphere, 8pm Räubahöle, the entrance is on the other side.
Trenner

TECHNO, RAVE & TECH HOUSE

Fr 02.02. 23:59
BERLIN INVASION XX ANNIVERSARY

Woohoo, wir werden wieder invasioniert! Von 6-beinigen Insekten die alle mehr oder weniger italienisch sprechen und auf harte Töne abfeiern. In seiner Reihe als 20. Ausgabe, zu feiern gibts diesmal die 2te EP von Berlin Invasion Rec: Ant Tales. Der Abend wie immer mit einem liebevoll zusammengetragenem Lineup, das für jede*n was zu meckern hat: zu hart, nicht hart genug, wie das so ist, wäre es nicht streitbar, wäre es nicht gut. Viel gestritten oder wahrscheinlich doch nur wild gestikulierend geredet wird auch wieder im Flurgetümmel, da sind wir uns sicher. sorry, sorry, kannst Du mich (schieb) sorry darf ich (schieb) sorry ich muss mal durch (schieb)
Trenner

POP, TECHNO & PUNK

Sa 03.02. 18:00
SPACESHIP MASKENBALL

Die entspannteste Partyreihe die das Meier zu bieten hat, jede*r kann, nichts muss & BYOH: alle bringen ihre Handicaps selber mit. Diesmal zum intergalaktischen Maskenball: mit venezianischer Eleganz oder einfach mit Oma’s Stützstrumpf aufm Kopp dürft ihr wieder richtig ausrasten und fließendem Übergang ins Maskenballerische New Year ab 23 oder 0 Uhr? Oder doch erst ab eins? Das wird sich zeigen, aber wer früher kommt hat mehr davon.
Trenner

TECHNO, BASS & 1 KAPUTTROCK

Sa 03.02.
Multi Masken
Ballistic New Year

Der MMBNY: das jährliche get together der Gesichtsverkennung, das „Who IS who?“ des needn’t be recognizable. Kommen Sie in Maske – ohne Gesichtsverhüllung kein Zutritt! (Für Unvorbereitete* wird es eine Maskenkaufmöglichkeit geben) Nur heute sind Lichtbildaufnahmen erlaubt! Musikalisch begleiten durch den Abend ausschließlich Menschenskinders. Techno, Bass und 1 nachgefülltes Kaputtrock-Feuerzeug. Die Lunte brennt, lassen Sie sich nicht beirren beim verwirren – MMBNY 2018.

Was sich & uns sonst noch so bewegt

Rechtes Land

Achtung, es lauert die Tobsucht hinter jedem * klick * durch diesen interaktiven Atlas. Eine Kartografie der rechten Schäbigkeiten. Angaben leider ohne Gewehr..eh... Gewähr!

»Die Aktualität des Anti-kommunismus«

»Der Vortrag versucht die symbolische Ordnung des Antikommunismus zu knacken und sie anhand bestimmter Institutionen und am Beispiel von Ost- und Südeuropa darzustellen, um den gegenwärtigen Blick wieder zu öffnen auf eine Erlösung der Vergangenheit und eine Befreiung der Zukunft
Wann: Mittwoch, 31. Januar 2018, 20 Uhr - Wo: Schwarze Risse, Gneisenaustraße 2a

Knüppelei

Und falls euch das mit dem Antikommunismus zu trocken ist, feucht fröhlicher wird es beim Endspurt für die Rettung des Jonny Knüppel (nach unten scrollen für Termine).

Gewinnspiel 0518 (besser als 0815, wa?)

Ey, Njusletta neu, Jahr noch neu, Inhalte und Party sowieso und ach, wie schlau und schön ihr alle seid – wohlan, es ist höchste Zeit für ein, äh, Gewinnspiel. Alles, was ihr wissen oder raten müsst, sind Urheber:in und Werk des folgenden Zitats, Auszugs...mensch, was reimt sich denn hier??:

»...da hielte ich die Fresse und dächte, laß ihn doch sitzen, den Raben, aber ich bin anders. Komm Kniebusch, einen saufen -!« [...] »Mensch, Meier! [...] Meier, Meierchen, du bist der beste Kerl von der Welt, du bist mein einziger Freund!«

Sende deine richtige Antwort an diese Adresse: tresen [at] menschmeier [punkt] berlin

Ist deine Antwort falsch, aber so kreativ, dass wir ganz subjektiv und, äh, womöglich bestechlich der Meinung sind, dass du am Wochenende mit uns feiern musst, dann schick uns auch ne Mail!
Wenn Du keine Mails mehr von uns erhalten möchtest:
austragen kannst Du Dich hier / click here to unsubscribe.

Oder schreibe eine Mail an / or send an email to:
newsletter-unsubscribe@lists.menschmeier.berlin

Erstellt mithilfe Charles Mudys' Respmail Templates.
Veröffentlich unter einer MIT Lizenz