Neues vom Mensch Meier.
Darstellungsprobleme? Wechsel in Deinen Browser.

MMEWSLETTER

Vom 26.03. bis April April

Wo ist die Lautsprecherin?

overheard in Räuberhöhle

I would like to take this opportunity to remind MMewsletter readers that our team has never hired anyone like Cambridge Analytica to perform dark marketing services on our behalf. We have never swayed the respondents to Letzte Wort using fake news stories, nor have we stored the results of our polls for nefarious profiling purposes.
You can also be sure that we have never posted dark ads to your Facebook feeds in order to subliminally promote the idea of "parties and politics". Firstly, this club doesn't even have a Facebook account; secondly, what would be the point? Open-mindedness, creativity, having fun and being good to one another are traits that have obvious (and mutual) benefits. There is no need to implant them in people' social [media] life, come and experience the analogue version with us. You might just find out what a consensus reality can look like when it hasn't been tampered with. ☿
Trenner

Sick Rave

Do · 29.03. · 23 Uhr
SICK PICNIC

So, Freund:innen, keine Zeit – das Wochenende wird pickepackevoll. Auf geht’s also, denn bereits am Donnerstag wird es SICK. Und das MASSIV! Chaotische Raver:innen kommen aus ihren Löchern in unseres gekrochen. Angezogen von Musik der eher härteren Gangart breiten sie ihre löchrige Picknickdecke aus und strecken dem cleanen, schicken und seelenlosen Hochglanzrave den Mittelfinger in die polierte Visage. Legenden, Held:innen und residents bleiben in dieser Nacht erfreulich dreckig. Ihr auch? ⛽
Trenner

Party mit Techno, House, Dub & HipHop

Fr · 30.03. · 23:55
SHITLABEL

Am Freitag geht’s nach dem donnerstäglichen Abriss dann um nichts Geringeres als das (neue) Große und Ganze: das Jetzt und die Unendlichkeit. Nichts weniger als das kannst du am Freitag bei uns finden. Sei mensch(meier)lich. Sei eine vielfältigere Version deiner selbst als gestern. Drei Floors. Techno. House. Hip Hop & Dub. transform – mutate – regain ⛽
Trenner

downtempo, techno, love

Sa · 31.03. · 23:59
LA MESA GRANDE

Bleiben wir schließlich auch am Samstag fest mit beiden Beinen im Chaos: Feiern wir ausschweifend die Abwesenheit von Struktur und Ordnung! Und gemeinsam wird alles immer schöner. Wuza, Lotenheim, Nomade und Love fondation verschmelzen im Takt. Schweben und gleiten ohne Kommando. Ohne Pilot:innen. Wir bilden neue Formen und lösen sie gleich wieder auf. Ein Schauspiel höchster Perfektion. Ohne Regie. (Eat this!) ⛽
Trenner

Party & Vortrag mit Techno, House & Antifa

So · 01.04. · 23:OO
No:Bedience

[ˈʊnɡəˌhoːɐ̯zaːm] Die Nichtbefolgung oder Weigerung, eine Verhaltensaufforderung einer Autorität auszuführen. // [ˈʀaʊ̯ʃ] Mentaler Zustand der Glückseligkeit. // [ˌzolidaʀiˈtɛːt] Bewusstsein der Zusammengehörigkeit, gegenseitige Hilfsbereitschaft.

no:bedience richtet sich gegen die herrschenden Verhältnisse und ruft zum solidarischen Rausch unter Ungehorsamen auf. Soli-Pfeffi für deine mitgebrachte polizeiliche Vorladung!

Ab 21h Vortrag. Danach Party.

Was sich & uns sonst noch so bewegt

Laufen lernen

Ich sitze auf einem ball in einer Krabbelgruppe und schaue meinem Kind dabei zu, wie es im groszen Stil Spielzeug umverteilt. Sie nimmt gern, aber sie gibt auch gern. Meine Hoffnung ist grosz, das das mit der Zeit noch kooperativer wird. Egal ob in der Ringbahn oder wie auch hier gerade eben, ständig werde ich gefragt, ob es "ein Junge oder ein Mädchen ist". Da der Groszteil der Babykleidung nur in blau und pink zu haben ist, entscheiden wir uns meistens für die "falsche" farbe. Früher haben wir immer jede Vermutung zum Geschlecht unseres Kindes bestätigt und uns über das "hab ich gleich gewuszt" amüsiert. Inzwischen behaupte ich immer "es ist ein Sternchen". Damit stoszen wir nicht nur auf Verständnis. Aber ernsthaft, liebe wohlwollende Fremde im Supermarkt: ist es so seltsam, dass ich nicht verstehen will, warum ihr euch für die Form der Geschlechtsteile (m)eines Kindes interessiert?
Aber es ist ja auch nicht alles schlecht im Falschen.
Dementsprechend möchte ich hier eine gute Empfehlung aussprechen. Und obwohl die Empfehlung gut ist, reicht sie nicht einmal annähernd an das Empfohlene heran. Falls du, gewogene Leser*in, es noch nicht kennst, dich auch nur einen Hauch für die Zurichtung von (u. a.) Kindern durch ihre Ungleichbehandlung auf Grund von Geschlechterzuschreibungen interessierst und auf pointierte Schreibe stehst: lies Magarete Stokowskis "Untenrum Frei". (Punkt.)★♠️★
Auch wenn unsa wundabara mittwöchentlicha Diskussionskneipenabend Zur Sache sich in eenem konspirativn Päuslein befindet, müssta euch nich sorgn, denn dit jibt och janz nette Alternativen. Vor allm wenna euch schon druff einjestellt habt am Mittwoch den weitn (oda wenna Glück habt och nahen) Weg ins Meier zu jehen. Nich vazagen. Denn unsre Nachbarsmenschn ina KVU jestalten den Mittwoch-Abend (h)och politisch. Es wird nen Vortrag jeben zum bedingungslosn Grundeinkommen und anschließenda Diskussion. Ja oda ne. Wie sinnvoll isses? Wer sich ana Diskussion beteiligen will oda och einfach nur ma zuhörn mag, 19 Uhr jehts los. Storkower Str. 119. ♆

Kränk

Ohne große Umschweife, dann bleibt mehr Zeit zum Raven: Welche DJ-Legende legt beim Sick Picnic am kommenden Donnerstag, dem 29.03. im Meier auf und hat bei der Fusion 2014 mit den Drachen getanzt?

Antworten bitte an newsletter at menschmeier punk berlin bis zum kommenden Donnerstag, zu gewinnen gibb's 2 mal Gästeliste für's ebenselbige Sick Picnic. Lasst Euch schon mal krank schreiben: das wird SICK!◇

Das lätzte Wort

Seitdem da so viele Menschen mitschreiben, wirkt der newsletter etwas wirr und überladen.
ein roter faden ist nicht zu erkennen auf den ersten blick.
viele belanglose texte, besonders der englische intro text ist meist sehr langweilig.
Die VA texte finde ich noch gut und manchmal sogar lustig.


A. J., abwesend

Veranstaltungsort ohne Platz für Sexismus, Rassismus,
Homo-/ Trans*phobie und anderes diskriminierendes Verhalten.

Wenn Du keine Mails mehr von uns erhalten möchtest:
austragen kannst Du Dich hier / click here to unsubscribe.

Oder schreibe eine Mail an / or send an email to:
newsletter-unsubscribe@lists.menschmeier.berlin

Erstellt mithilfe Charles Mudys' Respmail Templates.
Veröffentlich unter einer MIT Lizenz